Wie Journalisten zur Marke werden

Hinterlasse einen Kommentar

Wie Journalisten zur Marke werden

Momentan bin ich häufiger damit beschäftigt, zu lesen als zu schreiben, weil es momentan ungeheuer viel interessantes und wirklich gutes zu lesen gibt – über die aktuelle Sexismus-Debatte, über den schier unglaublichen Umbau der WR zur Zombiezeitung ohne eigene Redaktion, aber auch über den Journalismus an sich und die Möglichkeit, damit Geld zu verdienen. Zum Beispiel das hier (einfach auf die Überschrift klicken): Karsten Lohmeyer mit zehn Tipps, wie Journalisten sich als eigene Marke etablieren.

Advertisements

Autor: anitagrasse

Ich bin Journalistin und das ist gut so. Ich schreibe fast so gerne wie ich rede, wenn auch meist etwas überlegter, und ich hasse es, nicht zu wissen, worüber andere reden und was passiert. Biografisches: * 20.05.1983 in Thüringen Ausbildung zur Verlagskauffrau in Augsburg Studium Journalistik in Hannover Praktikum als Journalistin und Fotografin in Oslo Reiseleiterin in Tunesien und auf Gran Canaria Volontärin in Thüringen Freie Journalistin überall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s